Momsworldonline.com - Beiträge für junge Mütter

Wie findet man den richtigen Partner?

Partner finden - Foto: fotolia
© Robert Kneschke - Fotolia.com
Echte Liebe ist gegenseitig und glücklich. Wenn sie einseitig oder unglücklich ist, dann hat sie nicht das richtige Paar getroffen. Das berühmte Sprichwort: „ Wo die Liebe hinfällt…“ – ist es wirklich so? Sind wir der Liebe so hilflos ausgeliefert oder können wir uns selbst entscheiden in wen wir uns verlieben? Nein! Liebe und Verlieben wollen auch gelernt werden.

Es gibt auf der Welt so etwas wie die Leidenschaft. Sie darf nicht mit Liebe verwechselt werden. Die Leidenschaft sucht immer nach neuen Opfern, sie sucht Menschen, die bereit sind sich ihr zu unterwerfen. Wer keine Enttäuschungen erleben und sich nicht willenlos der Leidenschaft ausliefern will, der muss sich beherrschen können. Die Leidenschaft ist im Herzen fehl am Platz. Vielleicht hilft dabei das Verständnis, das Beziehungen, die nur auf Leidenschaft basieren, nicht lange halten!

Der Weg zu gegenseitigen Liebe ist steinig und schwierig. Man muss die eigenen Menschenkenntnisse anstrengen und zunächst feststellen, welche Eigenschaften man an anderen Menschen mag und dann sich mit solchen Menschen umgeben! Bereits bei diesem Schritt fängt die Kontrolle an. Man ist nicht mehr wahllos und wartet auf die nächstbeste Gelegenheit, sondern man handelt bereits überlegt und weiß, was man will!

Es ist naiv zu hoffen, dass die/der Auserwählte/r sich plötzlich verändert und großherziger, fürsorglicher oder großzügiger wird. Der Mensch bleibt wie er war! Es ist besser sich zu fragen, ob man den Menschen auch weiterhin lieben möchte, wenn es sich nachteilig verändert!

Menschen sind so gestrickt, dass sie Fürsorge brauchen. Jeder will umsorgt werden. Wenn man, also nicht will, dass man alleine gelassen wird, dann sollte man sich von Menschen, die einen nicht umsorgen einfach fernhalten. Dieser Punkt betrifft nicht nur die Männer, die für Frauen sorgen sollten! Auch Männer wollen und brauchen Fürsorge!

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft! Von eifersüchtigen und herrschsüchtigen Menschen sollte man sich auf jeden Fall fernhalten! Die stärksten Gefühle können von der Eifersucht mit Leichtigkeit zerstört werden. Vorwürfe und unbegründetes Verdächtigen haben noch nie eine Beziehung bereichert.

Einseitige oder unglückliche Liebe ist ein Zeichen davon, dass man den „richtigen“ Menschen noch nicht gefunden hat. Vor allem hat man noch nicht gelernt, den „richtigen“ Menschen auszuwählen. Wenn man bereits in einer solchen Situation steckt, dann sollte man sich nicht länger quälen. Es ist wichtig zu lernen aus einer solchen unglücklichen Lage erhobenen Hauptes rauszukommen. Auf keinen Fall darf man denken, dass die Glückstore für immer zugegangen sind. Menschen, die solche Lebenssituationen erfolgreich gemeistert haben, sind in der Lage bei der nächsten Beziehung stärker und intensiver zu lieben.

Der „richtige“ Mensch ist der, mit dem man sich immer, unter allen Umständen gut füllt. Es ist der Mensch, mit dem man auch eigene Schwächen teilen kann, der einen schätzt, mit dem man ähnliche Interessen hat, der trösten und unterstützen kann. Man kann diesem Menschen alles verzeihen, denn er würde nie etwas machen, was einem schaden könnte. Man kann diesem Menschen immer vertrauen, denn er würde das Vertrauen nie missbrauchen.

Man braucht keine Angst haben, dass man die/den „Richtige/n“ nie treffen würde oder an ihr/ihm vorbeigehen könnte. Solche Ängste führen zu verzweifelten Taten und können das ganze Leben zerstören.

Man muss immer daran denken, dass einseitige oder unglückliche Liebe ein Signal dafür ist, dass man etwas an sich verändern muss. Es sind nie die anderen schuld, sondern immer einer selbst!

Lesen Sie auch Verhütungsmittel können die Partnerwahl negativ beeinflussen


Alle derzeitigen Artikel:

© 2008 - 2015 by Momsworldonline.com | Impressum